un-sichtbares Leipzig: Eine Stadt religiöser Vielfalt

Haben Sie schon mal Muscheln in Leipzig gefunden?
Kennen Sie die Lutherkanzel, von der Luther niemals predigte?
Haben Sie sich gefragt, warum Ihnen manchmal Menschen in safranfarbenen Gewändern auf der Straße begegnen?
Wussten Sie, dass es eine Religion gibt, die sich für eine gemeinsame Weltsprache engagiert?

Zurzeit gibt es in Leipzig über 70 verschiedene Religionsgemeinschaften. Manche prägen zunehmend das Stadtbild durch Bauten oder Feste. Neue Gemeinschaften kommen hinzu. Andere haben kaum noch Mitglieder oder sind verschwunden. Wieder andere wollen gar nicht erst aufgefunden werden.

Vielleicht fragen auch Sie sich:

  • Welche Religionsgemeinschaften gibt es eigentlich in Leipzig?
  • Welche religiösen Gemeinschaften existieren in unserer Nachbarschaft?
  • Wie wird Religion in der Öffentlichkeit wahrgenommen?
  • Wo begegnen wir Religionen im Alltag?
  • Wie hat sich die religiöse Landschaft in Leipzig verändert?

Diesen und anderen Fragen haben wir in den Straßen Leipzigs nachgespürt und für Bewohner*innen und Gäste der Stadt den Audioguide un-sichtbares Leipzig erstellt.

Der Audioguide hebt am jeweiligen Ort des Geschehens Aspekte von Religion hervor, die öffentlich umstritten sind, in Debatten oft vergessen werden oder auch sonst wissenswert sind. Außerdem informiert der Audioguide alle Interessierten über:

Un-sichtbarkeiten von Religionen

un-sichtbares Leipzig macht auf die unterschiedliche Präsenz von Religionen im Stadtbild aufmerksam. Denn neben sichtbaren Kirchbauten spielt sich religiöses Leben auch hinter unauffälligen Fassaden oder als einmaliges Fest inmitten des Stadtzentrums ab.

Religionen im Wandel

un-sichtbares Leipzig ergründet die Veränderung der religiösen Landschaft Leipzigs im historischen Kontext von Säkularisierung, Migration und Stadtumbau.

Das Eigene und das Fremde

Religionsgemeinschaften hinterlassen Spuren, die je nach Vertrautheit und Kenntnis verschiedene Assoziationen wecken. un-sichtbares Leipzig zeigt, wie unterschiedlich Religionen öffentlich wahrgenommen werden.

Team

Unser Audioguide stellt verschiedene Religionen und Orte mit religiösen Bezügen in Leipzig vor.

Unser Ziel ist es, die religiöse Vielfalt Leipzigs Interessierten zugänglich zu machen.

Wir betrachten Religion(en) nicht aus einer theologischen, sondern aus einer kultur-und sozialwissenschaftlichen Perspektive und sind konfessionell unabhängig.

Unsere Expertise wollen wir einsetzen, um durch differenzierte Darstellungen zu informieren, Meinungsbildung anzuregen, Vorurteile abzubauen und so zu einem verständnisvollen Miteinander beizutragen.

Danksagungen

Förderer

un-sichtbares Leipzig dankt vielmals seinen Förderern, ohne deren Unterstützung und Geduld die Realisierung des Projektes nicht möglich gewesen wäre. Zudem hoffen wir, dass wir mit dem Audioguide einen Beitrag leisten können, um die Ziele der Stiftungen zu verwirklichen: Bildung über Religion(en), interreligiöse Toleranz sowie ein friedliches Miteinander in Leipzig und darüber hinaus.

Unterstützer

Vielen Dank für die Mitarbeit und die tatkräftige Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung des Projekts an Christin, Fränze, Freya, Kristin, Mathias, Markus, Miriam, Philipp, Richard, Ron, Sabine, Susann und Wibke sowie an Radio Blau und Radio Corax.

Kooperationspartner

Wir freuen uns über die Kooperation mit audioguideMe. Dank der kostenlosen App audioguideMe ist un-sichtbares Leipzig auch Teil der Audioguide-community.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search